Unterhaltsamer Abend: Dora Heldt liest aus ihrem Buch „Wir sind die Guten" im Ziegeleimuseum. Bild: Nina JanssenUnterhaltsamer Abend: Dora Heldt liest aus ihrem Buch „Wir sind die Guten" im Ziegeleimuseum.
Bild: Nina Janssen

WESTERHOLT Es hätte keinen besseren Ort für die Lesung am Donnerstagabend geben können, als das Ziegeleimuseum in Westerholt: Während die Bestsellerautorin Dora Heldt aus ihrem zweiten Krimi „Wir sind die Guten“ las, spürte man in der offenen Scheune des Museums förmlich den Inselwind, von dem sie erzählte – und war mitten drin in ihrer Geschichte, die auf Sylt spielt.

150 Besucher – überwiegend Frauen – waren gekommen. Damit war die Veranstaltung ausverkauft. Organisiert haben die Lesung die Landfrauen Wardenburg und die Hofbuchhandlung Katrin Wellmann. Nach der Lesung signierte die Autorin zahlreiche Bücher. Auch ihren neuen Roman „Drei Frauen am See“ zeigte sie schon einmal. Er durfte allerdings nicht vor Mitternacht verkauft werden.

In „Wir sind die Guten“ geht es um Karl Sönnigsen und sein Ermittlerteam. Als Karls Bekannte Helga einen Anruf von einer Freundin bekommt, muss ein neues Rätsel gelöst werden: Helgas Mieterin Sabine ist verschwunden – Eine spannende Geschichte mit starken Charakteren. Der Humor bleibt dabei nicht auf der Strecke. Die Autorin hat ein Händchen für Alltags- und Beziehungskomik und gewann so das Publikum schnell für sich. Die Frauen („und drei Männer“, wie Heldt schätzte) konnten einen unterhaltsamen Abend in besonderer Atmosphäre genießen.

Quelle: NWZ vom 01.09.2018

Artikel Suchen

Kommende Veranstaltungen

Singkreis
19.10.2018 / 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Tage bis zum Start: 1
Spiel und Klönabend
25.10.2018 / 19:30 Uhr bis 22:30 Uhr
Tage bis zum Start: 7
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com